aktuell:

aktuell:

Samstag, 19. Dezember 2015

Lina Jacobs, die mit den Hunden tanzt ....



Hallo ihr Lieben,

Heute stelle ich euch diese junge Autorin vor:
(Ich rate euch, bleibt dran ;-) auf ihrem Blog gibt´s heute eine Verlosung!)
Lina Jacobs
 

Zur Person:



 Ich bin die Lina Jacobs. Autorin, Ehefrau, Mama und Hundemensch. Ich bin ein Kind des Winters, soll heißen, ich wurde im kalten Dezember geboren.
   Humor ist für mich sehr wichtig im Leben. Manchmal fällt mein Humor ein wenig zu schwarz aus, sodass ich schon einige Fettnäpfchen mitgenommen habe. Aber das Wichtigste, ich kann auch über mich selbst lachen und nehme viele Dinge nicht allzu ernst. Ich habe recht früh mit dem Schreiben angefangen - mit sechzehn. Meinen ersten Krimi schrieb ich auf der Schreibmaschine meiner Mutter. Das Manuskript habe ich noch heute im Schrank liegen – von der Qualität der Geschichte schweige ich an der Stelle. *lach*
Aber solche „Anfangsexperimente“ hat wohl jeder Autor irgendwo „versteckt“.  Ansonsten schlummern noch so einige Werke auf meinem Läppi - fertige, wie unfertige.




Das Interview:

Drei Substantive, die deinen aktuellsten Roman beschreiben:

Substantive? Was ist das? *lach*
Nicht so etwas Schweres am Morgen.
Ähm … Virus, Gefahr, Abenteuer und Liebe (Huch, waren ja vier, aber ich darf das, nicht wahr, Ivy?)


Welche Titel sind bereits von Dir erschienen?

„Geflüsterte Lügen“ (bookshouse Verlag)
„Flammende Bindung – Virulent 1“ (bookshouse Verlag)


Welcher Roman/Titelheld/in ist Dein Liebling und warum?

Liebling … mal überlegen.
Eigentlich sind alle meine Romanfiguren meine persönlichen Helden und Lieblinge. Mit Yvonne („Geflüsterte Lügen“) konnte ich mich direkt identifizieren – hätte auch ich sein können, die „in den Buchseiten herumtappt.“ J Diesen Roman zu schreiben, fiel mir von daher sehr leicht. Ich habe ihr viel von mir mitgegeben.

Bei Daryan (Virulent 1) fiel mir das ebenso leicht. Ich mag eher starke, kämpferische Romanheldinnen. Ich glaube, die Mehrheit der Leser(innen) identifiziert sich eher mit einer starken Person und kein ängstliches Ducksmäuschen. (gehe ich einfach mal von aus ;-) )
Bei Marc (Virulent 1) war das am Anfang ein wenig schwierig, die passenden Emotionen zu finden. Immerhin bin ich kein Mann. Ich habe meinen Mann „interviewt“, wie er in bestimmten Situationen denken/handeln würde.
Eins lass Dir gesagt sein, liebe Ivy, frage Deinen Ehemann nie nach einer Meinung zu einem männlichen Prota, da kommen immer die seltsamsten Dinge zutage.  
 Ich habe Marc aber ganz gut hinbekommen – denke ich, hoffe ich. Jeder hat ja einen anderen Geschmack.


Kreative Aufgabe:

Wenn Du für Deinen Roman „Flammende Bindung-Virulent 1“ ein Lied, einen Film oder ein Gericht etc. ppa. wählen müsstest, dass ihn perfekt beschreibt/vergleicht: Was wäre das? Und warum ausgerechnet das?

Lied: Ganz klar: „Avicii – Addicted to you” oder  „Swedish House Mafia – “Until Now”. (Okay, „Until Now“ ist jetzt ein ganzes Album, aber das habe ich beim Schreiben von „Flammende Bindung“ am meisten gehört.)
Warum diese Lieder? In einer gewissen Art und Weise ist Marc Daryan „verfallen“. Ist zwar zuerst nur der Virus, der ihn lenkt, aber mit der Zeit klopft sein Herz heiß und innig für sie. J  
 Da der Roman auch mit actionreichen, mitunter blutigen Szenen bestückt ist, fand (finde) ich „Until Now“ sehr passend.





Ivy Pauls schöne Fragen




Welche Kosmetik-/Pflegeprodukte verwendest Du am Liebsten?

Herrje, Du bist aber neugierig. *lach*
An meine Haut kommt nur Wasser und „Dove“.  Nix anderes, kein Make-Up, keine Gurken, keine Tomaten oder sonstige Faltencremes.  Ich bin eher der natürliche Typ. Ich schminke mich auch ganz selten (nur bei besonderen Anlässen, Alltag überhaupt nicht.). Bei mir werden Rouge, Lippenstift und Co knüppelhart (unbenutzt, wohlbemerkt.)   


Deine schlimmste Modesünde/Schönheitsexperiment?

Ach du lieber Himmel … J
Ohhh, da gibt es „ein Experiment“, das mir eine Allergie vom Feinsten beschert hatte. Ich hatte mir mal die Haare schwarz gefärbt und reagierte allergisch auf die Farbe.
Erst Juckreiz auf der gesamten Kopfhaut und dann schwoll mein Gesicht so sehr an, dass ich nicht mehr aus den Augen schauen konnte. Ich habe ausgesehen, als ob man die ganze Nacht auf mich eingeprügelt hätte. Da brachte auch ständiges Haare waschen nichts, um die Farbe loszuwerden. Die Schwellung hat sechs Tage lang angehalten und ging erst mit Medikamenten zurück. Ich habe nicht einen Schritt nach draußen gemacht, weil ich so entstellt aussah. Sogar meine Hausärztin hatte große Augen bekommen. Von daher, lasse ich zukünftig die Finger von schwarzer Haarfarbe.



Welches Parfüm trägst Du heute?

Heute gar nichts. Aber ich benutze gern CK One oder Sex and the City by night.


Welche drei Produkte würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Ganz ehrlich. Weiß ich nicht.
Spaß beiseite: Meine Familie natürlich (sind zwar keine „Produkte“, aber die Liebsten, die ich nie missen möchte. Mann, Kind und Hund – alle beisammen.)


Ich bin begeisterte Selbermacherin. Was machst Du selber? (Außer Schreiben ;-) )

Boah, jetzt hast Du mich aber auf den falschen Fuß erwischt, Ivy. *lach*
Ich bin keine Selbermacherin.
Ich bastele mit meiner Tochter oder ziehe neue Setzlinge für meine Pflanzen. Aber wie Du, jetzt  Seife selbst machen … nee, dafür fehlt mir die Geduld und auch das Fachwissen. ;-)



Vielen Dank, meine liebe Ivy. Es hat sehr viel Spaß gemacht, mit Dir zu plaudern. Das nächste Mal verschließt Du aber den Dachboden, ja? Die „leckeren Anblicke“ haben mich zu sehr abgelenkt. *lach*
Na, Du weißt schon … *g*

*lach* Liebe Lina, ich habe zu danken und das nächste Mal verstecke ich meinen Männer-Harem wirklich lieber wieder auf dem Dachboden *g*  
  Und wer bis hierher durchgehalten hat, kann nun auf Linas Blog an einer Verlosung teilnehmen: 


Donnerstag, 3. Dezember 2015

Sandra Florean - Die Expertin für Vampirfragen ....





 Hallo ihr Lieben,

heute mein Interview mit der lieben Sandra Florean.
Passend zur Veröffentlichung ihres Abschlußbandes der "Nachtahn"-Reihe stand sie mir Rede und Antwort:

Die Autorin:

Sandra Florean

Sandra Florean wurde 1974 in Kiel als echte Kieler Sprotte geboren und fühlt sich dem Norden nach wie vor verbunden. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung und arbeitete als Sekretärin. Nebenberuflich ist sie selbstständig als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen und hat damit eines ihrer Hobbys zum Beruf machen können. Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren.








Das Interview:

 
Drei Substantive, die deinen aktuellsten Roman beschreiben: 

Vampir, Familie, Blut



Welche Titel sind bereits von Dir erschienen? 

Band 1 „Mächtiges Blut“ April 2014
Band 2 „Bluterben“ Oktober 2014
Band 3 „Gefährliche Sehnsucht“ April 2015
Band 4 „Blutsühne“ voraussichtlich am 4.12.2015



Welcher Roman/Titelheld/in ist Dein Liebling und warum? 

Neben Lestat von Anne Rice mag ich Kate Daniels aus „Stadt der Finsternis“ total gerne, weil sie einen sehr schrägen Sinn für Humor hat und manchmal so herrlich pragmatisch ist.



Kreative Aufgabe: 

Wenn Du für Deinen Roman „Blutsühne – Nachtahn 4“ ein Lied, einen Film oder ein Gericht etc. ppa. wählen müsstest, dass ihn perfekt beschreibt/vergleicht: Was wäre das? Und warum ausgerechnet das?

Bittersweet Symphony – das Lied, das Gefühl, was man beim Hören hat, passen perfekt




Ivy Pauls schöne Fragen



Welche Kosmetik-/Pflegeprodukte verwendest Du am Liebsten?

Ich muss gestehen, dass ich gar keine Lieblingsprodukte habe. Außer das Haarspray von Syoss, weil man damit jede noch so hohe Rokokofrisur fixiert bekommt.



Deine schlimmste Modesünde/Schönheitsexperiment? 

Von Schwarz auf Blond an einem Tag. Ich musste wochenlang Mütze tragen und hab meine Haare nur noch geflochten ohne gezeigt



Welches Parfüm trägst Du heute?

Christina Aguilera


Welche drei Produkte würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen? 

Eine große Packung Feuchttücher, Sonnencreme, Lippenpflegestift



Ich bin begeisterte Selbermacherin. Was machst Du selber? (Außer Schreiben ;-) )

Nähen. Vor allem historische und fantastische Kostüme und Kostüme für meine Kinder. Meine zweite große Leidenschaft ;)
 
 
Mehr über mich gibt es hier: