aktuell:

aktuell:

Sonntag, 21. Dezember 2014

Weihnachten aus aller Welt - England

Good King Wencelas - englisches Weihnachtslied
Hallo ihr Lieben,

einen wunderschönen, entspannten Adventsabend wünsche ich euch!

Liebe Grüße, Ivy

Samstag, 20. Dezember 2014

Weihnachten aus aller Welt

Hallo ihr Lieben,

Mir ist beim Googlen dieses kroatische Weihnachtslied untergekommen. Ich find´s schön :-)

Ich werde die nächsten Tage mehr solcher Schätze suchen und finden ;-)

LG, Ivy

Freitag, 5. Dezember 2014

Hammer-Aktion! Alle Teile der Goryydon-Saga für 9,- Euro!

Hallo ihr Lieben,


lange war es hier ruhig *schäm*

Doch dafür komm ich zurück und habe für euch ein Kracher-Angebot

Goryydon-Saga - Der Zauberspiegel
Goryydon-Saga - Die Zauberschatten
Goryydon-Saga - Die Feuerklinge -NEU-

für insgesamt nur 9,- Euro!!!

Beeilt euch die Aktion ist nur bis zum 14.12. gültig!


Mittwoch, 8. Oktober 2014

Ivy Paul und Lynn Carver präsentieren Fantasiewelten: Blick auf den Schreibtisch

Ivy Paul und Lynn Carver präsentieren Fantasiewelten: Blick auf den Schreibtisch: 08.10.2014 2000 Wörter für Aphrodites Söhne 3. Diese Woche ist wieder mal voll mit allen möglichen Terminen. Und wenn ich dann mal am Sc...

Freitag, 3. Oktober 2014

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Am Schreibtisch mit mir - Ivy Paul

Hallo ihr Lieben,

was treibe ich eigentlich den ganzen Tag?

Unter uns: Nix.

Weder putze ich die Klos irgendwelcher Altenheime oder versorge heulende Rotznasen in Kindergärten,  noch klettere ich auf Bäume um Katzen zu retten, helfe auch keinen alten Leuten über die Straße oder rette Menschenleben.
Ich werfe mich auch nicht in den Bombenhagel oder kämpfe gegen Verfolgung oder Unrecht.

Ich erschaffe Träume.
Träume von Liebe und Romantik. Von Schmetterlingen im Bauch und unerfüllter Sehnsucht, brennendem Verlangen und heißem, markerschütternden Sex.

Und das mach ich verdammt gern.
Ich liebe es, eingesperrt in meinem Arbeitszimmer von diesen Dingen zu schreiben. Ich liebe es, wenn die Welt um mich herum sich bewegt und lebt und arbeitet, während ich in meinem eigenen Universum aus Fantasie und Schreibtheorie schwebe.

Ich bin nicht die, die euch den Blinddarm rausoperiert, ich bin nicht die, die euch eine saubere Umgebung ermöglicht oder die eure Kinder behütet, während ihr in der Arbeit seid.

Ich bin die, die hofft, euch mit ihren Geschichten so zu fesseln, daß ihr Schmerz, Streß, Kummer und Langeweile vergeßt.
Ich bin die, die euch in ferne Zeiten, weit entfernte Kontinente und fiktive Figuren versetzt.

Dafür leben ich nicht nur, dafür brenne ich ;-)

Was ist eure Leidenschaft? Wofür brennt ihr?

Liebe Grüße, Eure Ivy

Mittwoch, 20. August 2014

Sonntag, 17. August 2014

Leseprobe aus meine Soft-SM-Roman "Sweet Sins 2"

Hallo ihr lieben,

meine Wenigkeit arbeitet zur Zeit am zweiten Teil zu Sweet Sins - meiner SM-Trilogie. Ich will euch ein kleines Lesepröbchen nicht vorenthalten:




Sein Blick klebte an ihren Brüsten und das kaum merkliche Zittern seiner Lippen verriet ihr, das er sich vermutlich vorstellte, wie es wäre, an den Brustspitzen zu saugen, sie zu schmecken und zu fühlen. 
....

.... das erotische Brennen verstärkte sich als in Monique das Bewusstsein aufflammte, dass sie die Herrin der Situation war, dass sie ihre Lust an seiner Einflusslosigkeit steigerte.
Wie sie es liebte, sich ihre Männer zu unterwerfen! Sie entschied, ihn weder zu fragen, wie er hieß, noch zu erlauben, dass er in das Spiel eingriff und sie berührte, obwohl sie eben noch begierig danach gewesen wäre.
Monique hob ihre Hand erneut an den Mund, um über ihren Zeigefinger und den Daumen zu lecken, ehe sie zwischen die Schenkel fuhren.  

In diesem Sinne: Schöner Sonntag!

Liebe Grüße, Ivy

Samstag, 9. August 2014

Lesung deluxe im Domicile Dark Emotion am 3.8.14

copyright by Aveleen Avide
Hallo ihr Lieben,

nach einer gefühlten Ewigkeit hier nun mein Bericht der Lesung "Fesselnde Literatur":


Bereits im Januar haben wir mit den Planungen begonnen.
Ja, damit seid ihr, die ihr glaubt wir Autoren kämen, setzten uns hin und würden nur vorlesen, geplättet, nicht wahr?

Nein, in der Tat so eine Lesung erfordert viel, viel Vorarbeit.
Schon das "WO" benötigte einige Vormittage Zeit. Googeln, Anfragen, Besprechungen und Besichtigungen der Locations.
Danach - wenn man sich einig ist, beginnen die eigentlichen Vorbereitungen.
Kurz gesagt: Wir waren schon urlaubsreif, als es endlich Sonntag = Lesungstag war - wir ALLE ;-)
Letztendlich war es ein absolut perfekter Tag!

Das Domicile Dark Emotion ist ein SM-Studio mit allem Pipapo und edel!

copyright by Vivian Hall


Lady Nicole, die Herrin des Hauses hatte alles bis ins Kleinste geplant und vorbereitet. Egal ob das der Tisch am Eingang war, oder die Verköstigung der veganen Autorin der Lesung *hust* ;-)
Im schwarzen Raum war alles für die Lesung aufgebaut: Podest und Sessel für die Lesenden, Musikequipement für die Musiker und die Sängerin.
Ab 16 Uhr strömten die Gäste herbei. Foto und Filmaufnahmen waren verboten - sicher im Sinne der Gäste, aber im Nachhinein hab ich es bedauert, nicht Fotografiert zu haben. Zwar gibt es Fotos: aber keine, die ich geschossen habe.

Meine liebe Kollegin Aveleen Avide ließ es sich nicht nehmen, nach Augsburg herüber zu kommen und Gast bei meiner Lesung zu sein. Von ihr stammen auch die meisten Fotos hier ;-)
Obendrein kam auch - aus einer ganz anderen Ecke Deutschlands ;-) Vivian Hall vorbei.
Und wie immer war es mir Freude und Fest zugleich zwei meiner liebsten Kolleginnen da zu haben :-) 

copyright by SM-photography


copyright by Aveleen Avide




Es war ein schwüler Tag - leider - und es wurde bei der Vielzahl erotischer Texte noch heißer *lach*, doch das hielt keinen der Anwesenden davon ab, an unseren Lippen zu hängen.
Wegen eines Todesfalles in der Familie mußte Nina Jansen überraschend absagen und die arme Elke wurde nun nicht nur als Sängerin des Events engagiert, sondern obendrein auch als Vor-Leserin.
Sie war schon im Vorfeld als Linda Mignanis Stimme geplant gewesen und hatte aus Touch of Pleasure vorgelesen, das heißt: So dachte ich ... aber wie das nun mal so ist: Künstler funktionieren nicht in denselben Bahnen wie andere Menschen :-) (zum Glück.)
Aber der Reihe nach:

Es wurde eine Mischung aus Texten (aus meinem Sweet Sins - Arie der Unterwerfung, Nina Jansens "Ein Hauch von Schmerz" und Linda Mignanis "Touch of Pleasure" ) und Gedichten - zumeist von meiner Wenigkeit - und Lieder geboten.

copyright by Aveleen Avide
Für die musikalische Darbietung zeichneten sich neben einem Pianisten wieder Elke und Toby Jackobs verantwortlich.
Schelmisch, wie die beiden sind hatten sie bei Lindas Text eine Überraschung vorbereitet:
Als die letzten Takte verklungen waren, pflanzte sich Toby äußerst dominant auf den Lesesessel.
Da mir eine Überraschung angekündigt worden war, begann mir nun zu schwanen, was kommen würde. Und tatsächlich, aus dem Solo-Text war eine gekonnte Duett-Lesung geworden. Toby las äußerst gekonnt den Alex aus "Touch of Pleasure" und Elke im Gegenzug den weiblichen Part Sienna.
Die Stille während des Lesens und der Beifall zeugten von der Begeisterung der Anwesenden.

Auch das Text-Potpourrie aus Nina Jansens "Ein Hauch von Schmerz" gelesen von Elke und gekonnt verbunden durch Gedichte, vorgetragen von meiner Wenigkeit begeisterten die Gäste.

copyright by Aveleen Avide
copyright by Aveleen Avide
Zwischendrin war mit Kaffee und Kuchen und im Abschluß mit einem großzügigen, delikaten Buffet, bei dem sich manches Restaurant ein Beispiel nehmen sollte, für das leibliche Wohl gesorgt und obendrein Gelegenheit, sich bei den anwesenden Damen des Studios zu informieren.
copyright by Aveleen Avide

Start und Ende der Lesung war jedoch Herrin Silvia, die aus ihrem sado-erotischen Tagebuch Szenen aus dem Leben einer Domina darbot.
Highlight war dabei sicher der Abschluß des Abends, als Herrin Silvia mit ihrer Sklavin die Bühne betrat und einen Eindruck von der Beziehung zwischen Herrin/Herr und Sklavin/Sklave vermittelte, der nonverbal so schön zeigte, daß daran nichts unanständig, pervers oder schändlich sein muß.

Im Großen und Ganzen kann man sagen: Ein perfekter Abend!

Liebe Grüße, eure Ivy


Copyright by Aveleen Avide

copyright by Aveleen Avide

copyright by Aveleen Avide

copyright by Aveleen Avide

copyright by Aveleen Avide - das auf dem Foto ist übrigens Aveleen ;-)



copyright by Aveleen Avide

Mittwoch, 18. Juni 2014

Erotische Lesung in authentischer Umgebung

Vorankündigung

für nähere Infos kontaktiert bitte: sinnliche_Lesungen@gmx.de

oder: ivy.paul@ymail.com 

Samstag, 31. Mai 2014

Neues von Marcel-Pascal

Hallo ihr Lieben,

wieder einmal hat mich Marcel-Pascal von der Arbeit abgehalten:

"Süße, ich dachte daran zu heiraten und Kinder zu kriegen!", verkündete er nachmittags.

Ich nickte nur, schließlich überarbeite ich gerade "Goryydon-Saga - Die Feuerklinge" und habe keine Zeit und noch weniger Nerv für Beziehungsgedöns.

"Süße, ich will heiraten und Kinder kriegen!", nölte er, weil ich ihn nicht beachtete.

"Purzel, nicht mich. Ich bin erklärter Single und kein Mann", murmelte ich.

"Ist es nicht toll, daß Männer heiraten dürfen?", nervte er mich weiter.

"Ja, ganz wunderbar", die Szene, an der ich arbeitete vertrug leider keinen Marcel-Pascal im weißen Brautkleid. Einen Marcel-Pascal mit durchschnittener Kehle jedoch schon. Ich hatte Visionen wie er im blutverschmierten Kleid über die Felder Goryydons wankte.

"Und natürlich heirate ich nicht dich", klärte er mich auf.

Sein Glück, in der Hochzeitsnacht gäbe es Mord und Totschlag!

"Aber für Kinder bräuchte ich schon eine Frau", meinte er nun nachdenklich.

Ich überlegte mittlerweile, ob ich ihn oder mich aus dem Fenster stürzen wollte.

"Purzel, keine Chance, keine Kinder mit mir", erklärte ich, langsam mußte sogar er merken, daß ich sauer wurde!

Er starrte mich mit Dackelblick an.

"Das ist der Grund, warum wir Schwule und Wuffis und Miezis aus dem Tierheim holen und während ihr Heten stolz Kinderfotos rumzeigt, müssen wir Tierfotos herumreichen!", quengelte er.
Ich wußte mittlerweile gar nicht mehr, was er eigentlich von mir wollte und starrte ihn nur an. Mit Verwirrung und einer Prise Mordlust im Blick, vermutete ich.

Er starrte mich und heulte dann auf: "Du bist so gemein zu mir!"

Es gibt Momente, da bin ich richtig froh, daß ich Marcel-Pascal nur erfunden habe.

Lieber Grüße, Ivy

Donnerstag, 1. Mai 2014

Mein bester Freund Marcel-Pascal ist wieder da!

Hallo ihr Lieben,

kurz vor der Veröffentlichung meines schwulen Augsburg-Krimis ist Marcel-Pascal zurückgekehrt.
Seines Zeichens Vorzeige-Tucke und bester Freund meinerseits.

Zugegeben er ist nur eine Erfindung. Aber das stört weder ihn noch mich.
Wir leben einträchtig nebeneinander her.
Gelegentlich zickt er rum, dann ist er mir wieder eine Stütze in schweren Zeiten. Ab und zu, weiß ich nicht, ob ich ihn mag. Er kann schon sehr penetrant sein.

Heute zum Beispiel rannte er ständig den Flur auf und ab, weil er die Prosecco-Bar suchte. *seufz*

Wie soll man denn da vernünftig einen gepflegten Massenmord beschreiben? (Mein aktuelles Sorgenkind "Goryydon-Saga - Die Feuerklinge" *seufz*)

Im Moment sitzt Marcel-Pascal auf der obersten Treppenstufe und singt todtraurig: "Wo sind all die Schnäpse hin?" zur Melodie "Wo sind all die Blumen hin?"
Kreativ ist er ja, muß man zugeben ...

Moment ....

(Nein, Marcel-Pascal, wir gehen jetzt nicht Party machen. Wir holen uns auch nicht den dritten Kaffee und ganz gewiß werde ich jetzt nicht eine Runde Solitär spielen!)
Gott, ist das anstrengend! Als hätt ich wieder ein kleines Kind zu versorgen...

In diesem Sinne, laßt euch nicht nerven ;-)

Liebe Grüße,  Eure Ivy

PS: Man möge mir diesen Unsinnspost verzeihen ;-)


Dienstag, 8. April 2014

Ivy Paul liest an der Augsburger Volkshochschule!

Oder genauer: für die VHS Augsburg

- es sind nur noch wenige Plätze frei! -

 

Erotischer Sommernachtstraum 

Sinnliche Literaturlesung mit 3-Gänge-Menü

Bei einem ausgewählten Dinner hören Sie erotische Texte, die Sie auf eine Reise durch die Welt der Begierden und Sehnsüchte entführen. Schon immer spielte Erotik in der Literatur eine Rolle, im direkten Vergleich mit Klassikern und eigenen Werken beleuchtet die Autorin Ivy Paul den Unterschied zwischen früher und heute.
Bei Regen im Pavillon.
Inkl. Menü zur Auswahl (Getränke extra).
Menü 1: "Killing me softly" (Tramezzini mit Tomaten und Oliven, Hähnchenbrustfilet mit Zitronen und Thymian auf Bandnudeln mit grünem Salat, Kiwi-Gelee mit Kokosauce).
Menü 2: "Love me tender" (Kalte Melonensuppe mit gebratenen Scampi und Minze, Marinierte Entenbrust mit Broccolirisotto, Rotweinfeigen mit Vanilleeis und Amarettini).
Anmeldung mit gleichzeitiger Menüwahl unbedingt erforderlich!


Veranstaltungsdetails

Ort: Treff: Gaststätte Volksfestwiese
Günzburger Str. 3
86154 Augsburg
Gebühr:
29,00 €
Kursnummer:  G28590
Beginn:18.07.2014

Anbieter

  • Volkshochschule Augsburg
  • Willy-Brandt-Platz 3 a
  • 86150 Augsburg
  • TEL: 0821 / 50265-0









BDSM SM Sadomasochismus
Sex Porno ficken Erotik lesen
Shades of Grey
Christian Grey



Sonntag, 23. März 2014

Raindrops are falling on my head

Hallo ihr Lieben,

manchmal packt mich der Wahnsinn.
So auch heute - wieder einmal - ich habe da eine Theorie: 


Evtl. war´s auch nur der Übermut:


Auf jeden Fall ging ich hinaus - in den Regen und es war herrlich. Kalte Luft, nasse Tropfen im Gesicht ...
Habt ihr jemals im Regen gestanden und habt einfach nur gefühlt? Wirklich gefühlt? 

Um ehrlich zu sein, meist ist man einfach nur verärgert: Es ist kalt, es ist nass und überhaupt, das Haar, das Make up, die Schuhe ...

Pfeift drauf!

Geht hinaus und laßt euch den Wind um die Nase wehen, die Tropfen auf den Kopf prasseln und tanzt im Regen.
Lebt. Die kleinen Dinge machen glücklich. Die alltäglichen Erlebnisse!

Macht es euch schön!

Liebe Grüße, Ivy 

PS: Morgen erläutere ich euch meine Theorie über den zeitweise auftretenden Wahnsinn ;-) 

Samstag, 22. März 2014

Das hast Du alles selbst ausprobiert ....

Hallo ihr Lieben, 

yeah, es sind diese sechs Worte (oder ähnliche, die Aussage bleibt jedoch immer diesselbe) , die eine Erotik-Autorin in orgiastische Begeisterung stürzen. 

Wir lieben es geradezu solche Dinge preiszugeben. 

Man stelle sich vor man steht im Sanitätshaus und kauft für die bettlägrige Omi Windeln. Würde man den Verkäufer fragen: "Haben Sie die selber ausprobiert?" 
Oder den Tierarzt, dem man seinen Hund zur Kastration bringt: "Haben Sie die Methode an sich selbst ausprobiert?" 

WEIL: 
Man kann ja nur beschreiben, was man selber erlebt hat ...

Ich freue mich auf den Tag, an dem meine "Feuerklinge" veröffentlicht wurde. 

DANN werde ich sagen: "Das auf Seite xy, DAS würde ich gern probieren und mir scheint, da hat sich eben ein Freiwilliger gemeldet."
(Wer sich für Fantasy nicht interessiert und die "Feuerklinge" nicht lesen möchte, sei soviel verraten: Der Protagonist hat allen Grund grausam und brutal zu sein. Liebe, Sex und Zärtlichkeit wird man in dem Roman nicht finden ...

Ich wünsche euch einen herrlichen Samstagabend. 

Es steht euch frei ALLES auszuprobieren, was ich in meinen Romanen beschrieben habe ;-) - und ich will es NICHT wissen ^^

Ganz liebe Grüße, Eure Ivy


Dienstag, 18. März 2014

I'm John Barrowman

Irland meine Inspiration (+Playlist)

Meine Impressionen von Irland ... (Video)







Ich liebe Irland! Für mich das schönste Land der Welt!

Selbstverständlich war ich schon einige Male dort und mein demnächst erscheinender Roman "Aphrodites Söhne - Unsterbliches Verlangen" spielt sogar in Irland und an einigen Plätzen, an denen ich selbst schon war!



Ich hoffe, einige von euch können die Liebe und Begeisterung für ein Land, eine Kultur nachvollziehen.

Vielleicht mögt ihr euch in den Kommentaren äußern?

Ich würde mich freuen!



Ganz liebe Grüße, Eure Ivy ....

Sonntag, 16. März 2014

Weil´s so gut zu gestern Abend passt:

....
will ich euch gleich noch den Mund für meinen neuen Roman wässrig machen:





Die Titelhelden bzw. DER Titelheld ist stockschwul, Augsburger und Friseur.
Darf ich euch vorstellen: Maximilian Bucher. Seines Zeichens Zeugwart des Fußballvereins Pfenningen und unfreiwillig in einen Mord involviert.
Irgendjemand hat die arme Sau, ähm, den Schiri ermordet.
In Maximilians Obhut.
Das geht ja mal gar nicht!
Mutig stürzt sich Maximilian in die Ermittlungen. Tatkräftig unterstützt von Geli, der Halbschwester des Schiris und seinen schwulen Freunden Alfie und Henning.

Erhältlich ab Mai 2014

´ne Schwarze und ´n Schwuler, nix ist cooler! :-)

LG, eure Jo :-)

Variete im Hubertushof ....




Hallo ihr Lieben, 

wieder mal ein Beitrag von mir ... 

Ich gelobe Besserung und werde wieder regelmäßig posten!

Als Einstieg erzähle ich von meinem gestrigen Ausflug in die Welt des Varietés: 

Miss Okinawa 
präsentierte
eine Reise durch die Welt des Varieté 

es war ein wunderschöner Abend mit Höhen und Tiefen. 

Im Ganzen gesehen lieferten die Beteiligten trotz einiger Stolpersteine (die Tontechnik! :-( ) eine tolle Show ab. 

Besonders gut habe ich mich über Baby Bubble amüsiert. Das Müncher Original lieferte einen Kalauer nach dem anderen und über den einen oder anderen konnte ich Tränen lachen. 

Kurz gesagt: Die nächste Show will ich mir auch wieder angucken :-) 

Liebe Grüße, Eure Ivy

 




Dienstag, 28. Januar 2014

Sinnliche Lesung zum Valentinstag am 14.2.2014



Die Autoren Alana Falk, Andreas Kimmelmann und Michael Schröder lesen ihre eigenen Texte, obendrein ergötzt uns die Stimmtrainerin Elke Dünzl mit einer Interpretation der Texte von Adalbert von Chamissos  "Frauenliebe und -leben", die von Schumann eindrucksvoll vertont wurden.
Außerdem lese ich aus meinen "Lustnebeln".
Die gebotenen Texte umfassen die Bandbreite von klassisch bis modern.
Romantik und auch Humor und die düstere Seite der Liebe kommen nicht zu kurz. Musik umrahmt den Abend und eingangs verwöhnt uns die Küche der Volksfestwiese mit erlesenen Genüssen (s.o.)

Das Menü ist bei Anmeldung zu bezahlen (per Überweisung möglich) und da der Eintritt frei ist, bitten die Künstler um einen Unkostenbeitrag.

Wir freuen uns über euer zahlreiches Erscheinen!

Liebe Grüße, Ivy